Mundschutzmaske nähen – schnell und einfach – kostenlose Anleitung

Ja, es gibt schon viele Anleitungen zum nähen von Mundschutzmasken. Als ich für unseren Eigenbedarf welche nähen wollte hat mir aber keine 100% gefallen. Ich wollte den Aufwand so klein wie möglich halten, aber trotzdem eine bequeme Maske haben die auch auf dem Nasenrücken schön abschließt und gut sitzt. Die Varianten mit Draht fand ich nicht so geeignet, da ich befürchte, das es spätestens beim waschen Probleme gibt. Als Alternative habe ich einen Gummizug eingenäht. Was ihr jetzt hier findet ist also das gelungene Ergebnis von meinen Experimenten.😉

Natürlich habe ich Anfragen nach den Masken bekommen. Ich helfe hier auch gerne weiter. Aber auch meine Kapazität ist beschränkt. Aus diesem Grund habe ich diese Anleitung erstellt. Also, wenn ihr eine Nähmaschine habt, traut euch! Wenn ihr nun Lust habt auch welche zu nähen, für euch und eure lieben, probiert dies Variante gerne aus. Damit es euch gelingt habe ich ein Schnittmuster erstellt, das ihr euch ausdrucken könnt. Das Schnittmuster und die Anleitung stelle ich kostenlos zur Verfügung. Ich möchte damit einen kleinen Beitrag leisten in diesen schweren Zeiten von Corona. Also teilt diesen Beitrag fleißig und bleibt gesund.

Was ihr benötigt

  • Baumwollstoff zuschneiden auf 40 x 20 cm
  • Gummifaden 50 cm lang, ca. 1-2 mm dick, zum Beispiel Hutgummi
  • Nähgarn
  • Schere oder Rollschneider
  • Lineal
  • Stift zum anzeichnen
  • Nähmaschine
schnittmustermundschutz.pdf Stoff auf 40 x20 cm zuschneiden. An den langen Kanten 1 cm nach innen bügeln. Die untere Kante mit 1 cm Nahtzugabe schließen. Die Naht bügeln. Den Stoff bügeln, dabei auch die obere Bruchkante glattbügeln. Hier kommt das Gummiband rein. Die Falten mit einem Kreidestift oder Bleistift anzeichnen. Hierfür dass ausgedruckte Schnittmuster verwenden. Ich habe mir die Falten mit Malerband auf der Zuschneidematte markiert. Die Falten gut einbügeln. In die obere Bruchkante das Gummi einlegen, ganz nach oben schieben und einen schmalen Tunnel nähen. Alternativ erst den Tunnel nähen und das Gummiband durchziehen. Mit einer Wendenadel, kleinen Sicherheitsnadel oder Stopfnadel. Die Enden des Gummibands verknoten und am unteren Ende in die Maske einschieben. Beide Seiten nun zusammennähen. Beginne damit unterhalb de Tunnels und verriegel die Nahtenden gut. Geschafft! Durch das flexible Gummiband legt sich die Maske sehr gut auf dem Nasenrücken an. So, nun ran an die Kiste mit den Stoffresten 😉 geeignet sind alle Baumwollstoffe, die bei mindestens 60 °C gewaschen werden können. Geeignet sind hier auch ausrangierte Hemden und Bettwäsche. 😉 viel Erfolg und bleibt gesund!
Pflegehinweis:

Natürlich können die Masken in die Waschmaschine bei mindestens 60° gewaschen werden. Ihr müsst aber nicht für ein paar Masken die Waschmaschine anschmeißen. Zum desinfizieren könnt ihr sie auch in eine Schüssel geben und mit kochend heißem Wasser aus dem Wasserkocher abgießen und zum Trocknen aufhängen oder alternativ mit dem Dampfbügeleisen mindestens 1 Minute lang ab bügeln.

Ein Gedanke zu “Mundschutzmaske nähen – schnell und einfach – kostenlose Anleitung

  1. Pingback: Masken.Theater – Bella made

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s